2G-plus-Regel

Der Museums­besuch ist nur für nach­weislich geimpfte oder genesene Personen, die zusätzlich über einen negativen Testnachweis verfügen (dritte Impfung gilt als Test), möglich. Im gesamten Haus gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Detaillierte Informationen finden Sie hier: Regelungen zu Corona


Vortrag

Projektkunst - Erweiterungen von Kunst hin zur Kooperation und in den öffentlichen Raum

Vortragsreihe "State of the Art"

State of the Art

Wege zur zeitgenössischen Kunst

Projektkunst - Erweiterungen von Kunst hin zur Kooperation und in den öffentlichen Raum

Wie steht es allgemein um die Idee von Kunst als einem Gegenstand, sei es einem der Malerei oder der Skulptur? Seit den 1960er Jahren bildet sich eine künstlerische Vorgehensweise heraus, bei der Kunst sich weniger über das Erschaffen eines materiellen Gegenstandes definiert als vielmehr über den Gesichtspunkt einer angeschobenen Kooperation und Zusammenarbeit.

Die Form der Projektkunst entsteht. Nicht mehr nur der Künstler alleine ist fortan für die Herstellung des Kunstwerks verantwortlich. In der Folge entstehen alle möglichen Modelle der Zusammenarbeit. Mit dem neuen Ansatz gelangt Kunst auch in den öffentlichen Raum. Wie die Spitze eines Eisbergs zeigt sich bei der Projektkunst oftmals das sichtbare Werk im Verhältnis zur Gesamtheit einer jeweiligen künstlerischen Arbeit.

Vortrag von Dr. Melitta Kliege

Der Vortrag findet im Auditorium statt.
Kosten: 4 Euro, ermäßigt 2 Euro