vORÜBERGEHEND GESCHLOSSEN

Leider lässt die 7-Tage-Inzidenz in Nürnberg derzeit keine Wiederöffnung zu. Gern begrüßen wir Sie bei unseren digitalen Angeboten der Kunstvermittlung. Außerdem sind wir auf Instagram und Facebook für Sie da. Regelmäßig informiert Sie auch unser Newsletter.


Vortrag

Joseph Beuys und die Soziale Plastik

Vortragsreihe "State of the Art"

State of the Art

Wege zur zeitgenössischen Kunst

Joseph Beuys und die Soziale Plastik

Joseph Beuys hat wie kein zweiter Künstler die zeitgenössische Kunst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts bestimmt. Seit den 1950er Jahren hat er unermüdlich an einem neuen Kunstbegriff gearbeitet, bei dem es ihm darauf ankam, den Menschen selbst in das Zentrum seines Schaffens zu stellen. Es wuchs ein großes Konvolut an Arbeiten an, das um 1970 schließlich im Block Beuys im Hessischen Landesmuseum in Darmstadt in einer Installation durch sieben Räume zusammengefasst wurde.

1972 trat Beuys dann mit seinem Besucherbüro auf der documenta 5 auf, indem er 100 Tage lang mit Besuchern diskutierte. Darauf folgten große Installationen wie die Honigpumpe, 7000 Eichen oder Palazzo Regale.

Inwiefern die Kunst von Beuys auf den Menschen ausgerichtet ist und was unter seinem Begriff der Sozialen Plastik verstanden werden kann, ist das Thema dieses Vortrags.

Vortrag von Dr. Melitta Kliege

Der Vortrag findet im Auditorium statt.
Kosten: 4 Euro, ermäßigt 2 Euro