Fassade
ab 08.03.2024 bis 01.09.2024

Tapeten­wechsel

Künst­ler­tape­ten aus der Samm­lung Goetz

Ein spannendes Wechselspiel zwischen Interieur und Exterieur bietet das Koope­rationsprojekt der Sammlung Goetz mit dem Neuen Museum. In den sechs Fassa­denräumen des Gebäudes präsentieren die beiden Institutionen Künstlertapeten aus den Beständen der Sammlung Goetz. Sie entstanden zumeist im Zusam­men­hang mit raumgrei­fenden Installationen und werden auf jede Räumlichkeit neu angepasst.

In der Kunstwelt haben Künstlertapeten als eigenständiges Sujet bisher wenig Beachtung gefunden. Die architektonische Besonderheit der Fassade des Neuen Museums bietet die Möglichkeit, sechs unterschiedliche Entwürfe der Künst­ler:innen Martin Boyce, Robert Gober, Rodney Graham, Andy Hope 1930, Sarah Lucas und Abigail Lane vergleichend zu betrachten und ihre räumliche Wirkung zu erleben.

Die Sammlung Goetz ist eine international bedeutende Sammlung zeit­genös­si­scher Kunst mit einem eigenen Ausstellungsgebäude in München. Sie wurde im Jahr 1993 gegründet und umfasst heute mehr als 5000 Werke aus nahezu allen künstlerischen Gattungen. Zu den Schwerpunkten gehören Arte Povera, ameri­kani­sche Malerei ab den 1980er-Jahren, Young British Artists, Medienkunst, Foto­grafie und Arbeiten auf Papier.

Multimediaguide

Entdecken Sie die Ausstellung mit dem Multimediaguide: Kostenlos auf Ihrem Handy (Kopfhörer nicht vergessen!) oder über Leihgeräte an der Kasse.

Kooperation

Eine Kooperation des Neuen Museums mit der Sammlung Goetz