Ausstellung
von 22.03.2002 bis 12.05.2002

ars viva 01/02 - Kunst und Design

Ausstellung

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) vergibt alljährlich Förderpreise an junge Künstler. Mit diesem Preis ist die Wanderausstellung ars viva verbunden, in der eine Werkauswahl der jeweiligen Preisträger gezeigt wird. Die Themen der ars viva spiegeln aktuelle Tendenzen in der zeitgenössischen Kunst wieder.

Das Thema Kunst und Design war ausschlaggebend für die diesjährige Künstlerauswahl. Es ging um die Frage, wie diese Nachbardisziplinen aufeinander reagieren und sich gegenseitig beeinflussen. Drei Positionen wurden prämiert, die beiden Künstlergruppen Bless und Pro qm sowie der Künstler Johannes Wohnseifer (geb. 1967).

Hinter der Bezeichnung Bless verbirgt sich ein Modelabel der Designerinnen Desiree Heiss (geb. 1971) und Ines Kaag (geb. 1970); Pro qm ist der Name einer Spezialbuchhandlung zu den Themenbereichen Stadt, Politik, Ökonomie, Architektur, Design und Kunst in Berlin-Mitte, die 1999 von Katja Reichard (geb. 1967), Jesko Fezer (geb. 1970) und Axel John Wieder (geb. 1971) gegründet wurde. Die Auswahl macht deutlich, dass nicht nur Künstler sich für formale und soziologische Aspekte des Designs wie der Designgeschichte interessieren, sondern auch Designer sich von der Zweckorientierung lösen wollen und die Freiheit der Kunst suchen.

Kooperation

Eine Ausstellung des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e.V. in Zusammenarbeit mit dem Neuen Museum in Nürnberg