3G-Regel

Der Museums­besuch ist nur für nach­weislich getestete, geimpfte oder genesene Personen möglich. Im gesamten Haus gilt die Pflicht zum Tragen einer medizi­nischen Maske (OP-Maske).


Gespräch

Gespräch mit Dr. Dietmar Elger

"Gerhard Richter. Maler": Dr. Dietmar Elger im Gespräch mit Dr. Thomas Heyden

Gespräch

Gerhard Richter. Maler

Dr. Dietmar Elger, Leiter Gerhard Richter Archiv, Dresden,
im Gespräch mit Dr. Thomas Heyden

Kosten: 4 Euro, ermäßigt 2 Euro

Dietmar Elger, geboren 1958, studierte Kunstgeschichte, Geschichte und Literaturwissenschaften an der Universität Hamburg. Nach der Promotion über den Merzbau von Kurt Schwitters arbeitete er 1984/1985 als Sekretär im Atelier von Gerhard Richter. 1985-1988 war er stellvertretender Leiter des Museums am Ostwall, Dortmund, von 1989-2006 Kustos für Malerei und Skulptur am Sprengel Museum Hannover.

Dietmar Elger organisierte zahlreiche Ausstellungen, u. a. über Richard Tuttle, Louise Lawler, Raimund Girke, Stephan Balkenhol, Donald Judd und Andy Warhol. Er ist Autor von Werkverzeichnissen zu Gerhard Richter (1986) und Felix Gonzalez-Torres (1997) und Verfasser mehrerer Bücher zur modernen und zeitgenössischen Kunst.

Seit 2006 leitet Elger das Gerhard Richter Archiv bei den Staatlichen Kunstsammlungen in Dresden. Im Rahmen des Archivs gibt Dietmar Elger das neue sechsbändige Werkverzeichnis der Gemälde und Skulpturen von Gerhard Richter heraus. Dietmar Elger arbeitet in Dresden und in Köln im Atelier des Künstlers.

Das Gerhard Richter Archiv wurde 2006 gegründet. Es versteht sich als Sammlungsstätte und Forschungseinrichtung. Es ist das jüngste und kleinste Institut, aber auch eine der am schnellsten wachsenden Einrichtungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Neben dem Werkverzeichnis der Skulpturen und Gemälde von Gerhard Richter hat Dietmar Elger eine eigene Schriftenreihe im Gerhard Richter Archiv gegründet, in der mittlerweile 14 Bände erschienen sind.

 

Tickets

Karten für den Vortrag erhalten Sie online unter www.reservix.de und an vielen bekannten Vorverkaufsstellen, sowie am Veranstaltungstag an der Kasse des Museums.

Tickets im Vorverkauf:
www.reservix.de