Wieder-Öffnung ab 12. Mai 2020!

Seit Dienstag, den 12. Mai 2020 hat das Neue Museum wieder für Besu­cher­_in­nen geöffnet. Wir freuen uns sehr, Sie wieder persönlich bei uns begrüßen zu können!

Zum Schutz vor Covid-19 haben wir die staatlichen Vorgaben umgesetzt und zahlreiche Vorkehrungen getroffen. Bitte informieren Sie sich über die not­wendig gewordenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen für einen mög­lichst sicheren Museums­auf­enthalt.

Wir bedanken uns für Ihre Unter­stüt­zung und freuen uns auf Ihren Besuch.


Publikation

Wenn Handlungen Form werden

Ein neuer Realismus in der Kunst seit den fünfziger Jahren

Katalog

Arman, César, Christo, Tony Cragg, Arpad Dobriban, Signe Guttormsen, Leni Hoffmann, San Keller, Imi Knoebel, Peter Kubelka, Reinhard Mucha, Saburo Murakami, Claes Oldenburg, Arnulf Rainer, Florian Slotawa, Daniel Spoerri, Simon Starling, Günther Uecker

Der Aufbruch um 1960 im Umkreis der Künstler des Nouveaux Realisme und dessen Folgen ist Ausgangspunkt für eine Gegenüberstellung und Neubetrachtung von Werken seit den fünfziger Jahren bis heute. Den Abstraktionen der fünfziger Jahre wurde um 1960 ein neuer Realismusbegriff entgegengesetzt, bei dem nicht die Wiedergabe der Gegenstandswelt, sondern Tätigkeiten und damit das Handeln des Künstlers als Wirklichkeit verstanden werden. Diese neue Herangehensweise wird als konzeptuelle Wende in der jüngeren Kunstgeschichte bewertet. Die Ausstellung beobachtet, wie sich ein handlungsbezogener Kunstbegriff bis in die Gegenwart hinein entwickelt hat.

Vorwort Angelika Nollert, Einführung Melitta Kliege (Kuratorin der Ausstellung). Alle ausgestellten Werke sind abgebildet.

96 Seiten
80 Abb., davon 71 in Farbe, broschiert, 28, 5 x 22 cm

Verlag für moderne Kunst Nürnberg

ISBN 978-3-939738-96-1

19,- Euro