Wieder-Öffnung ab 12. Mai 2020!

Seit Dienstag, den 12. Mai 2020 hat das Neue Museum wieder für Besu­cher­_in­nen geöffnet. Wir freuen uns sehr, Sie wieder persönlich bei uns begrüßen zu können!

Zum Schutz vor Covid-19 haben wir die staatlichen Vorgaben umgesetzt und zahlreiche Vorkehrungen getroffen. Bitte informieren Sie sich über die not­wendig gewordenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen für einen mög­lichst sicheren Museums­auf­enthalt.

Wir bedanken uns für Ihre Unter­stüt­zung und freuen uns auf Ihren Besuch.


Konzert

Nachtmusik

Nürnberger Akkordeon-Ensemble

Konzert

Nachtmusik

Neue Musik, Lyrik und Prosa
Konzert des Nürnberger Akkordeon-Ensembles

Das Neue Museum freut sich, erstmals das Nürnberger Akkordeon-Ensemble (NAE) als Gast begrüßen zu dürfen!

Das Nürnberger Ensemble bietet an diesem Abend ein ganz
besonderes Projekt. Unter dem Titel Nachtmusik präsentieren die sechs passionierten Kammermusiker zeitgenössische Akkordeonmusik in Kombination mit moderner Lyrik und Prosa.

Die musikalischen Werke stammen von Stefan Hippe, Werner Heider und Bronislaw K. Przybylski – einige dieser Werke wurden eigens für dieses Ensemble komponiert. Die lyrischen Texte des Nachtkonzerts werden von der vielseitigen Rezitatorin Barbara Schofer vorgetragen.

Bereits im Jahr 1997 gründete Marco Röttig das Nürnberger
Akkordeon-Ensemble, das inzwischen über Deutschland hinaus zu den herausragenden Kammermusikbesetzungen seiner Art zählt. Einer der Gründe hierfür liegt an der eigenwilligen Programmgestaltung und einer ausgesprochen großen musikalischen Bandbreite. Stücke des 16. Jahrhunderts gehören ebenso zum Repertoire wie Werke des aktuellen Jahrhunderts.

Gerade für die Neue Musik setzt sich das Ensemble immer wieder engagiert ein, wie auch bei diesem Nachtkonzert-Projekt im Neuen Museum.

Das Konzert findet im Auditorium des Neuen Museums statt.
Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Kooperation

Eine Kooperation des Neuen Museums und
des Nürnberger Akkordeon-Ensembles