Wieder-Öffnung ab 12. Mai 2020!

Seit Dienstag, den 12. Mai 2020 hat das Neue Museum wieder für Besu­cher­_in­nen geöffnet. Wir freuen uns sehr, Sie wieder persönlich bei uns begrüßen zu können!

Zum Schutz vor Covid-19 haben wir die staatlichen Vorgaben umgesetzt und zahlreiche Vorkehrungen getroffen. Bitte informieren Sie sich über die not­wendig gewordenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen für einen mög­lichst sicheren Museums­auf­enthalt.

Wir bedanken uns für Ihre Unter­stüt­zung und freuen uns auf Ihren Besuch.


Sammlung
von 18.03.2003 bis 21.09.2003

Hans Hansen. Sachfotografie

Sammlungspräsentation

Hans Hansen. Sachfotografie

Radikaler Purismus – sinnliche Ästhetik: diese beiden Pole zeichnen die höchst sublime und elegante Sachfotografie von Hans Hansen aus. Er gehört zu den Meistern der Lichtbildnerei in Deutschland, die das Gesicht der nützlichen Dinge – so wie wir es tagtäglich in Zeitschriften, Publikationen und auf Plakaten sehen – entscheidend geprägt haben.

1940 in Bielefeld geboren, studierte Hans Hansen nach einer Lithographenlehre "angewandte Grafik" an der Kunstakademie Düsseldorf. Seit den sechziger Jahren ist er als selbständiger Produktfotograf in Hamburg ansässig. Sein Studio gehört seitdem zu den international ersten Adressen für Auftraggeber wie Vitra, Daimler Benz, Bulthaup, Lufthansa, American Express, Audi und VW, Erco, Kodak, Siemens u.a.

Nicht zufällig nennt er seine Methode: "Fotografieren mit grafischen Mitteln" – ein Lichtbildner im wahrsten Sinne des Wortes. Seine Aufnahmen verleihen dem Motiv stets eine spezifische Präsenz und Würde. Alltagsprodukte und Gebrauchs-gegenstände enthüllen so die ihnen ureigene Qualität und Schönheit.

Mit dieser Studioausstellung setzt Die Neue Sammlung ihren Zyklus zur internationalen Produkt- und Sachfotografie anhand herausragender Beispiele der bedeutendsten Protagonisten auf diesem Feld der Gestaltung fort.