Wieder-Öffnung ab 12. Mai 2020!

Seit Dienstag, den 12. Mai 2020 hat das Neue Museum wieder für Besu­cher­_in­nen geöffnet. Wir freuen uns sehr, Sie wieder persönlich bei uns begrüßen zu können!

Zum Schutz vor Covid-19 haben wir die staatlichen Vorgaben umgesetzt und zahlreiche Vorkehrungen getroffen. Bitte informieren Sie sich über die not­wendig gewordenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen für einen mög­lichst sicheren Museums­auf­enthalt.

Wir bedanken uns für Ihre Unter­stüt­zung und freuen uns auf Ihren Besuch.


Publikation

Josua Reichert

Publikationen zur Sammlung

Josua Reichert ist Drucker, oder anders gesagt, um Missverständnisse zu vermeiden: Druck-Künstler. Der Schüler Georg Meistermanns arbeitet mit unterschiedlichsten Techniken in oft langwierigen Prozessen: „Jede Technik trägt das bei, was sie zu leisten imstande ist, wenn ich sie dazu herausfordere ...".

Josua Reicherts Kunst gibt zu lesen wie zu sehen, sie verwandelt Typografie und Text in Bild. Lateinische, kyrillische oder hebräische Buchstaben zeigen sich jenseits ihrer dienenden Funktion als Zeichen in ihrem spezifischen Charakter und ihrer ganzen Schönheit. Die Poesie weitet sich über das Wort hinaus ins Anschauliche. Gedichte von Goethe und Hölderlin oder Psalmen beginnen schon vor der Lektüre zu klingen.

Vorwort von Angelika Nollert, Texte von Josua Reichert

Herausgegeben vom Neuen Museum in Nürnberg in der Reihe Die Schenkung Defet und andere Werke im Neuen Museum

36 Seiten
28 Abbildungen, broschiert, 15 x 20 cm

Verlag für moderne Kunst Nürnberg
ISBN 978-3-941185-12-8

Die Schenkung Defet

Die Reihe Die Schenkung Defet und andere Werke im Neuen Museum stellt Werkgruppen aus der Schenkung Defet vor, jener umfangreichen Kunstsammlung, die die Nürnberger Mäzene Marianne und Hansfried Defet seit 1999 in mehreren Etappen an das Neue Museum gegeben haben.
Es wird sichtbar, wie sich diese Werkgruppen aus der Schenkung Defet mit Arbeiten aus der Sammlung des Neuen Museums schlüssig verbinden.