Sammlung
von 20.04.2018 bis 13.01.2019

Edwin Zwakman

Reality is not a Place

Edwin Zwakman (geb. 1969) bedient sich der Fotografie, weil sie noch immer im Ruf steht, Wirklichkeit abzubilden. Allerdings lichtet Zwakman lediglich Modelle ab. Seine Kunst erschöpft sich jedoch nicht in der Kritik unserer Erwartungen an die Fotografie. Zwakman geht es um Realismus, der über ästhetische Aspekte hinaus auch historische, psychologische und soziologische Dimensionen umfasst.
Diesem komplexen Begriff von Realität entspricht ein Verfahren, das in Erinnerung gründet. Der niederländische Künstler verlässt sich auf seine Vorstellung von den Dingen. In Form von Skizzen entwickelt der Künstler Schritt für Schritt seine Bildideen. Auf diese Art gelingen ihm Verdichtungen von Wirklichkeit. Die Motive von Zwakmans Bildern entsprechen in ihrer Künstlichkeit den Modellen. Denn nichts in den Niederlanden ist natürlich, alles ist vom Menschen gemacht, geordnet und reguliert.

Ermöglicht wird diese Begegnung mit Edwin Zwakman durch die Nürnberger Sammler Birner & Wittmann.