Konzert
am 22.03.2020

Nürnberger Akkor­deon-Ensem­ble

Orgel versus Handorgel

Das Akkordeon hat im Volksmund viele Namen: Harmonika, Quetsche, Schif­fer­klavier oder eben auch Handorgel. Letzterer Begriff hat sicherlich damit zu tun, dass ein Akkordeon in bestimmten Registern einen sehr orgelähnlichen Klang hat und die Luft zur Tonerzeugung durch das Ziehen und Drücken des Balgs mit der Hand erzeugt wird. Auf dem Programm des diesjährigen Konzertes des Nürn­berger Akkor­deon-Ensem­bles stehen deshalb Original-Kompositionen für Akkor­deon und Bearbeitungen klassischer Orgelwerke. Im Mittelpunkt steht hierbei die Uraufführung von The Samizdat des Komponisten Michael Emanuel Bauer (geb. 1974). Im Kontrast dazu erklingen u. a. französische Orgelwerke des 19. und 20. Jahrhunderts sowie von Johann Sebastian Bach.

Freuen Sie sich mit uns auf einen kontrastreichen und abwechslungsreichen
musikalischen Vormittag. Durch das Programm führt Barbara Schofer.

Nürnberger AkkordeonEnsemble

Marco Röttig (Leitung), Bernd Kastl, Eva Pauler-Müller, Horst Müller, Kerstin Neefischer, Martina Janschak.

Kooperation

Eine Kooperation des Neuen Museums mit dem Nürnberger Akkordeon-Ensemble