2G-plus-Regel

Der Museums­besuch ist nur für nach­weislich geimpfte oder genesene Personen, die zusätzlich über einen negativen Testnachweis verfügen (dritte Impfung gilt als Test), möglich. Im gesamten Haus gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Detaillierte Informationen finden Sie hier: Regelungen zu Corona


Konzert

Kammermusik

von Arnold Schönberg, Edgar Varèse und Wolfgang Rihm

Kammermusik dreier großer Komponisten, die die musikalischen Entwicklungen des 21. Jahrhunderts maßgeblich mit beeinflussten, werden an diesem Abend zu hören sein. Mit Verklärter Nacht op. 4 für Streichsextett von 1899 wird ein frühes, noch nicht zwölftöniges Meisterwerk Arnold Schönbergs (1874–1951) erklingen, ein absolutes Schlüsselwerk der Musikgeschichte.

Ergänzt wird das Programm durch das 1923 entstandene Werk Octandre von Edgard Varèse (1883–1965) für sieben Bläser und Kontrabass, das bei der Uraufführung mit seiner visionären Fortschrittlichkeit überraschte. Wolfgang Rihms (geb. 1952) faszinierende Fremde Szenen I–III für Klaviertrio (1982–84) sind seit ihrer Uraufführung bereits Klassiker der Kammermusik geworden; an diesem Abend wird die dritte Szene aufgeführt.

Es spielen Studierende der Kammermusikklasse Prof. Nina Janßen-Deinzer, Moderation: Prof. Burkhard Rempe.

Der Eintritt ist frei.

Kooperation

Eine Kooperation des Neuen Museums mit der Hochschule für Musik Nürnberg