Vorübergehende Museums-Schließung

Im Rahmen der von Bund und Ländern beschlossenen Maßnahmen zur Ein­dämmung der Corona-Pandemie bleibt das Neue Museum Nürnberg bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr ge­schlossen. Wir halten Sie hier auf un­serer Home­page sowie über unsere Seiten bei Instagram und Facebook auf dem Laufenden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Konzert

Greg Haines

Konzert

Greg Haines gehört zu einer neuen Riege von Musikern, die klassische Musik für sich entdeckt haben, aber von elektronischer Musik geprägt sind und Einflüsse aus beiden Bereichen miteinander verschmelzen. Maßgeblich beeinflusst vom Schaffen moderner Komponisten sind seine minimalistischen Kompositionen Werke voll klarer Schönheit und emotionaler Intensität, ganz ohne Kitsch oder Bombast.

Der in Berlin lebende Musiker wuchs in einer Kleinstadt im Süden Englands auf und fing schon früh an, sich für elektronische Musikexperimente zu interessieren. Als musikalischer Autodidakt, ohne akademische Ausbildung, verbesserte Haines selbstständig seine Fähigkeiten an Klavier und Cello, um diese klassischen Instrumente für seine Kompositionen nutzen zu können. Aus der fehlenden Kenntnis, Noten schreiben zu können, machte er eine Tugend, indem er anfing, die Instrumente in verschiedenen Spuren aufzunehmen und übereinander zu schichten. Was dadurch entsteht, ist eine beeindruckende Mixtur aus Ambient und Klassik, die ihre elektronische Entstehungsgeschichte kaum mehr erahnen lässt.
Im Neuen Museum wird Greg Haines eine neue Art elektronikbeeinflusster Kammermusik mit Unterstützung eines Violinisten zur Aufführung bringen.

Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen
(8 Euro + Gebühr) und an der Abendkasse (10 Euro).