Vorübergehende Schließung des Neuen Museums

Aufgrund der dynamischen Verbreitung des Corona-Virus hat die Bayerische Staatsregierung angeordnet, die staat­lichen Museen und Sammlungen vor­übergehend zu schließen. Das Neue Museum Nürnberg hat daher ab dem 14. März 2020 bis zunächst ein­schließ­lich 19. April 2020 geschlossen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.


Sammlung
von 27.04.2012 bis 29.07.2012

Jan Koblasa. Falsche Propheten

Jan Koblasa. Skulpturen und Druckgrafik 1962–68

Jan Koblasa. Skulpturen und Druckgrafik 1962–1968

Sammlungspräsentation

Falsche Propheten

Jan Koblasa. Skulpturen und Druckgrafik 1962–1968

Der 80. Geburtstag des aus dem tschechischen Tabor stammenden Künstlers Jan Koblasa (geb. 1932) gibt Anlass, sein bildhauerisches Schaffen der sechziger Jahre wiederzuentdecken.

Im Mittelpunkt stehen Skulpturen aus Holz, teils farbig gefasst, die Koblasa seit seiner Abwendung von der Malerei im Jahre 1962 schuf. »Vitale Prallheit des ursprünglichen Volumens wird von außen her in kleinteiligen, aber spannungsreichen Formen ausgezehrt und lässt den Betrachter den Vorgang des Versehrens und Aushöhlens, der Entmaterialisierung, fast pathetisch miterleben«, schrieb Peter Leo, der erste Direktor des Kunstmuseums Bochum, 1966. Mit ihrer Nähe zu »Volkskunst und bodenständiger Naturmystik« stellen sie einen höchst eigenwilligen Beitrag zur figurativen Skulptur der sechziger Jahre dar.


Parallel findet in Prag eine große Jan-Koblasa-Retrospektive statt: Jan Koblasa, Retrospektive, 13. April bis 8. Juli 2012, Reithalle der Prager Burg, www.kulturanahrade.cz