Sammlung

Unter Freunden

Jubi­läums­präsen­ta­tio­nen in der Samm­lung

Gerade in Zeiten zurückgehender Ankaufs- und Ausstellungsetats bedeuten zuverlässige Freunde für Museen eine Überlebensgarantie. Ohne Museums­initiative, ohne Förderstiftung, ohne all die privaten Leihgeber_innen, die sich teils von Anfang an zum Neuen Museum Nürnberg bekennen, stünde das Haus nicht dort, wo es nach 20 Jahren Arbeit angekommen ist.

Im Rahmen des Jubiläumjahrs soll dies gefeiert werden: Im Obergeschoss der Sammlung wird im Jahr 2020 durch eine ganze Reihe von Präsentationen der Fokus auf die Zusammenarbeit des Museums mit verschiedenen Partner_innen gelegt. Es können selbstverständlich nicht alle sein, doch alle sind gemeint: von der Museumsinitiative, ohne die es das Haus gar nicht gäbe, bis hin zu den großen und kleineren Sammler_innen, die ihre Schätze mit der Allgemeinheit teilen.

Nach dem gelungenen Auftakt Anfang Februar setzt sich die Reihe Unter Freun­den nun mit drei neuen Sammlungsräumen fort. Diesmal stehen Fotografie und Zeichnung im Mittelpunkt. Eine Fotoauswahl aus der Sammlung Birner und Wittmann führt in Gestalt einer Petersburger Hängung Arbeiten vieler promi­nenter Künstler_innen zusammen. Mit Bernhard Prinz stellt sich ein weiterer Protagonist der zeitgenössischen Fotoszene mit neuen Werken vor, die aus der Sammlung von Kerstin Hiller und Helmut Schmelzer kommen. Und schließlich macht die Sammlung von Günter Lorenz mit der Zeichenkunst der russisch-amerikanischen Künstlerin Dasha Shishkin bekannt.