Vorübergehende Museums-Schließung

Im Rahmen der von Bund und Ländern beschlossenen Maßnahmen zur Ein­dämmung der Corona-Pandemie bleibt das Neue Museum Nürnberg bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr ge­schlossen. Wir halten Sie hier auf un­serer Home­page sowie über unsere Seiten bei Instagram und Facebook auf dem Laufenden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Publikation

Manfred Pernice. Que-Sah

Ausstellungskatalog

In einer über den gesamten Ausstellungssaal angelegten Installation hat der in Berlin lebende Künstler Manfred Pernice frühere Werke, wie die Doseninstallationen von 2000, „Rückriem/Böll Peilung" von 2006 oder „Bankomat" von 2005, mit ganz neuen Arbeiten zu einer Ausstellung verbunden. Es entstand eine neue Variante der Werkfolge „Fiat", aber auch die ungewöhnliche Ausstellung in der Ausstellung, die „Sonderausstellung (wischi-waschy)". Der Katalog erschließt nicht nur die Ausstellung in einem bebilderten Rundgang, sondern schließt ein Desiderat: Erstmals ist hiermit eine Publikation entstanden, die einen Überblick gibt über das Gesamtwerk des Künstlers. Denn neben einer Bildstrecke zur Nürnberger Ausstellung gibt es einen umfangreichen Textteil verschiedner Autoren. Vor allem der dritte Katalogteil eröffnet dann in einer visuellen Dokumentation der Ausstellungen von Manfred Pernice Informationen zur gesamten Ausstellungsgeschichte des Künstlers.

Texte von Jennifer Allen, Sabeth Buchmann, Melitta Kliege, Angelika Nollert, Jan Verwoert. Alle ausgestellten Werke sind abgebildet.

Katalog zur gleichnamigen Ausstellung
vom 25. April bis 6. Juli 2008

208 Seiten
reich bebildert, broschiert, 25 x 20 cm

Verlag für moderne Kunst Nürnberg
ISBN 978-3-940748-53-9

38,- Euro