Wiederöffnung am 1. Juni

Das Neue Museum ist seit 1. Juni 2021 wieder geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Publikation

Horst Bartnig

Katalog

Horst Bartnig entwirft seine Werke auf der Basis von einfachen geometrischen Elementen, die er in komplexe Systeme fügt. Nach Bildern mit Quadraten und Kreisen folgen Kompositionen mit sich verzerrenden Strukturen. Das Prinzip der Unterbrechung wurde schließlich grundlegend für eine große Gruppe von Arbeiten. Der im ehemaligen Ost-Berlin lebende und tätige Künstler entwickelt seine bildnerischen Strukturen auf der Grundlage von mathematischen Systemen. Entsprechend der jeweiligen Maßgabe entstehen - häufig mit Hilfe des Computers - sowohl komplex durchwirkte Einzelbilder als auch Werkserien nach dem Prinzip von Thema und Variation. In der Eindeutigkeit, wie der Künstler sich in seiner Zeit in die Tradition der konkreten Kunst stellt, und in der Eigenständigkeit seiner Position nimmt das Werk von Bartnig eine Sonderstellung ein.

Der von der Galerie für zeitgenössische Kunst Leipzig herausgegebene Katalog mit 97 Abbildungen gibt einen Überblick über das gesamte Schaffen des Künstlers und enthält Texte von Klaus Werner und Friedrich W. Heckmanns.

Dieser Katalog ist vergriffen.