Vortrag
am 05.06.2019

Das Endziel allen Schaffens

Bauhaus-Archi­tektur damals und heute

Das Bauhaus wurde 14 Jahre lang und an drei verschie­denen Orten stets von Architekten geleitet. Bereits im Grün­dungs­manifest von 1919 verknüpft Walter Gropius die Schule mit der Vision einer neuen Architektur, die sich im 1926 eröffneten Bauhaus­gebäude in Dessau beispielhaft manifestiert.

In der Folge wird diese architek­tonische Visi­on das 20. und 21. Jahrhundert prägen, sei es einerseits im Internationalen Stil und der deutschen Nachkriegs­moder­ne, andererseits als Gegenposition zu den verschiedenen postmodernen Strö­mungen. In den zuletzt realisierten und geplanten Neubauten der Bauhaus-Orte trans­formiert und aktualisiert sich die Bauhaus-Idee nun erneut und die Geschichte der bedeu­tendsten Gestal­tungs­schule der Moderne wird fort­geschrieben.

Der Vortrag von Dr. Marian Wild gibt anhand einer Auswahl von Bau­pro­jek­ten einen Einblick in das weiterhin offene Projekt der Bauhaus-Archi­tektur.