Konzert
am 25.02.2018

Bayerische Komponisten

Konzert des Bundesakkor­deonorchesters

Die Initialzündung für das Motto Bayerische Komponisten des diesjährigen Programms des Bundesakkordeonorchesters ist das Werk Drei Bayerische Zwiefache des Münchner Komponisten Wolfgang Jacobi. Ursprünglich 1964 für Streichorchester, Klavier und Schlagzeug komponiert, wurde es schon kurz danach für Akkordeonorchester umgearbeitet und kommt in eben dieser Fassung zur Aufführung.

Neben zwei weiteren Münchner Komponisten – Georg Haider und Moritz Eggert – ist auch Franken mit Marcus Maria Reißenberger (Würzburg), Werner Heider (Erlangen) und Stefan Hippe (Nürnberg) vertreten. Letzterer hat außerdem in diesem Jahr die Leitung des Orchesters inne.

Auch im diesjährigen Konzert präsentieren die Akkordeonisten wieder eine Uraufführung: gespielt wird ein neues Werk des Brasilianers Caio de Azevedo, der zur Zeit an der Hochschule für Musik und Theater München Komposition studiert.

Freuen darf sich das Ensemble über die Auszeichnung zur Privilegierten Partnerschaft des Deutschen Musikrates, das damit den Einsatz für die zeitgenössische Musik belohnt.

Kooperation

Eine Kooperation des Neuen Museums mit dem Bundesakkordeonorchester