Sammlung

Young Designers - Fresh Ideas

Sammlungspräsentation

Young Designers - Fresh Ideas

Designstudenten und junge Absolventen aus aller Welt waren auf der IMM Cologne (Internationalen Möbel Messe) 2008 eingeladen, Prototypen ihrer Entwürfe aus dem Bereich Interior Design für die Talentschau (d3) contest einzureichen. Es kamen 534 Ideen für Möbel und Einrichtungsobjekte zur Jurierung, die Präsentation auf der Messe stellte schließlich Arbeiten von 36 Designern und Designerteams vor. Sechs davon sind nun im Neuen Museum zu sehen, die Auswahl wurde von der Neuen Sammlung München getroffen.

Gemeinsam ist den Arbeiten eine frische, unbefangene und spielerische Haltung sowie eine große Ernsthaftigkeit in der Auseinandersetzung mit herkömmlichen Funktionen im Möbeldesign. Sie stellen ungewöhnliche Lösungen dar. So gestaltete der Japaner Jun Murakoshi einen Stapelstuhl, der auch gestapelt noch nützlich und ansehnlich ist, denn dann bildet er ein modulares Regal – eine variable Wohnskulptur. Der in London ansässige Katalane Jordi Canudas verschmilzt bei seinem Möbelstück WALLFA Wand und Sofa. Eine flexible Membran trennt die »Besitzer« und bildet zugleich eine Art Kommunikationsmedium. Die Partner des belgischen P/Fast Workshop untersuchen Verbindungsmöglichkeiten zwischen handwerklich gefertigten Produkten und neuen Technologien.

Kooperation

Eine Kooperation des Neuen Museums und der Neuen Sammlung – The International Design Museum Munich