Wieder-Öffnung ab 12. Mai 2020!

Seit Dienstag, den 12. Mai 2020 hat das Neue Museum wieder für Besu­cher­_in­nen geöffnet. Wir freuen uns sehr, Sie wieder persönlich bei uns begrüßen zu können!

Zum Schutz vor Covid-19 haben wir die staatlichen Vorgaben umgesetzt und zahlreiche Vorkehrungen getroffen. Bitte informieren Sie sich über die not­wendig gewordenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen für einen mög­lichst sicheren Museums­auf­enthalt.

Wir bedanken uns für Ihre Unter­stüt­zung und freuen uns auf Ihren Besuch.


Sammlung
von 11.04.2008 bis 11.07.2008

Nicola Carrino - Toshikatsu Endo - Karl Prantl

Sammlungspräsentation

Nicola Carrino - Toshikatsu Endo - Karl Prantl

Aus der Schenkung Defet.
Ein Raum in der Sammlung

Drei Bildhauer, drei Materialien – Eisen, Holz, Stein – und drei völlig verschiedene Ansätze. Eisentreppen von Nicola Carrino (geb. 1932), die ursprünglich passive Betrachter in aktive Gestalter verwandeln sollten: Partizipation als Mittel zur Emanzipation. Ein Kubus aus geschichteten, angekohlten Holzbalken des japanischen Bildhauers Toshikatsu Endo (geb. 1950): ein Epitaph, das die mythische Gewalt des Feuers beschwört. Schließlich drei Skulpturen von Karl Prantl (geb. 1923): das Hohe Lied des Materials Stein, der in seiner ganzen Sinnlichkeit
ausgekostet wird.

Zum ersten Mal vereint ein Raum in der Reihe Aus der Schenkung Defet drei verschiedene Künstler. Die eindrucksvollen Werke zeigen die ganze Bandbreite der künstlerischen Interessen des Sammlerehepaars Marianne und Hansfried Defet.

Zur Präsentation erscheint im Verlag für moderne Kunst Nürnberg eine Publikation.