Sammlung

Armando Zum 80. Geburtstag des Künstlers

Sammlungspräsentation

Armando
Zum 80. Geburtstag des Künstlers

»Und überall schwarzes Wasser, alles war nass und stinkend feucht, die Decke nicht mehr vorhanden ...« – so erlebte Raffael Rheinsberg im Dezember 2007 die wenige Wochen zuvor niedergebrannte De Elleboogkerk im niederländischen Amersfoort, in der das Museum seines Künstlerfreundes Armando untergebracht war.

Hunderte von Fundstücken aus der Ruine sowie Abnahmen der Brandspuren auf Klebebändern bilden zusammen eine Installation, die Rheinsberg als »Erinnerungsplastik« versteht. Das Schreckliche zeigt sich darin von seiner poetischen und faszinierend schönen Seite. Begleitet wird Rheinsbergs Schwarzes Wasser von Skulpturen und Gemälden Armandos, der im September 80 Jahre alt wird.