Sammlung
von 23.03.2018 bis 10.06.2018

Auf Wiedersehen in Istanbul

Schallplattenschaschlik, Kartoffelhaus und Lippenstiftbomber, adieu! Mehr als dreißig Werke, die ursprünglich aus der Sammlung Block stammen, ziehen dauerhaft um an den Bosporus. Schon seit zehn Jahren gehören die Kunstwerke zur Contemporary Art Collection der Vehbi Koç Foundation, einer der größten Familienstiftungen der Türkei. Für die bisherigen Nürnberger Leihgaben und die rund 1.200 anderen Werke dieser Sammlung entsteht gerade im Istanbuler Bezirk Beyoğlu ein Museumsneubau, dessen Eröffnung für 2019 geplant ist.

Joseph Beuys, Karl Horst Hödicke, Nam June Paik, Sigmar Polke, Wolf Vostell und viele andere zählen zu den ausgestellten Künstlern, die allesamt mit René Blocks wegweisender Tätigkeit als Fluxus-Galerist zusammenhängen. Der Umzug der Werke nach Istanbul resultiert aus den vielfältigen Beziehungen von René Block zur Kunstszene der Türkei, die bis in die 1990er Jahre zurückreichen.