Across

Mario Batkovic

Die Reihe der Akkordeonkonzerte im Neuen Museum wird nun auch mit einem Across-Konzert von Mario Batkovic fortgeführt. Mario Batkovic ist ein ungewöhnlicher, eigensinniger Musiker und Künstler aus Bern in der Schweiz. Ein vielbeschäftigter Komponist für Filmmusiken oder auch diverse Band- und Orchester-Projekte.

„Seine Band besteht nur aus ihm und seinem Akkordeon. Seine Musik: Von einer unglaublichen Wucht, die niemanden unberührt lassen wird. Der Musiker wandelt im Sous-Sol der Minimal Music. Er baut auf immer wiederkehrende Klangmuster, formt gewagte Spannungsbögen, schafft Emphasen von purer Euphorie. Manchmal atmet es, sein Akkordeon. Ebenso oft hechelt es.

Orchestral klingt das zuweilen, um im nächsten Moment wieder ins Kleinstmotivige zurückzuschnellen. Philip Glass kommt einem in den Sinn, Steve Reich, Atmosphäriker des Repetitiven. Moderner Ambient. Batkovic ist zugänglicher. Sein musikalisches Revier mag aufs erste Hinhören ein düsteres sein, doch es wird immer wieder aufgemischt von bunten Wirbeln. Es ist ein Ort voller poetischer Anmut." (Quelle: derbund.ch)

Einlass 20:30 Uhr, Beginn 21 Uhr

Das Konzert ist bestuhlt.

Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen (16 Euro +
Gebühr) und an der Abendkasse (20 Euro).

Kooperation

Eine Kooperation des Neuen Museums mit dem E-Werk Kulturzentrum, Erlangen